Junge Frau mit Rucksack

Optimistisch sein angesichts der aktuellen Herausforderungen? Ob das geht, fragt ihr euch? Ja, wir finden, das geht auf alle Fälle! Denn Optimismus und Covid-19 passen nach eigener Erfahrung zusammen wie Studis und Bier. Die letzten Wochen und Monate waren für uns alle wahrscheinlich nicht die einfachsten, trotzdem hat jede*r für sich doch das eine oder andere dazugelernt oder neu für sich entdeckt. Besonders in Bezug auf die Uni war am Anfang der Pandemie nicht klar, wie es weitergeht und wie man mit dem ganzen Drumherum klarkommen soll. Als kleiner Reminder hier unser Blogpost zum Thema Coronavirus Uni Salzburg: Wie geht’s eigentlich uns Studis damit?

Das erste „Corona-Semester“ ist nun vorbei und wir finden, es war eigentlich gar nicht so schlimm! Warum? Welche Vorteile eine solche Hybridlehre sogar in sich birgt und warum wir uns dieses Semester ganz besonders auf den Uni-Start freuen, erfahrt ihr hier!

Präsenz oder Online? Maske oder nicht?

Diese und noch gefühlt tausend andere Fragen beschäftigen alle Studis weltweit zurzeit, aber seien wir uns mal ehrlich, eigentlich ist es doch „Wurst“ wo und wie, wichtig ist nur, dass die Kurse am Ende des Semesters positiv abgeschlossen werden können und da wir ja optimistisch sind, klappt das diesmal bestimmt! Natürlich gibt’s zwischen Präsenz- und Online-Lehrveranstaltungen große Unterschiede, und jedes bringt auf seine Art und Weise viele Vorteile, aber auch Nachteile mit sich. In der derzeitigen Hybridlehre wird deshalb versucht, einen ausgewogenen Mix aus beiden zu gestalten.

Präsenzlehre mal anders

Die Präsenzlehre wird besonders an der Universität Salzburg auch in Zeiten wie diesen großgeschrieben und es wird versucht, in möglichst allen Fachbereichen Kurse auf diese Art abzuhalten. Die Gruppen werden dadurch etwas kleiner, oder die Lehrveranstaltungen werden geblockt, um möglichst viele Studierende in verschiedene Gruppe zu unterteilen und zu unterrichten. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel, aber auch eine strikte Raumaufteilung und eine Sitzordnung wie in der Grundschule sind dabei Pflicht! Trotzdem ist es doch einfach schön mal wieder in die Uni zu stolpern, die alten Studienkolleg*innen zu sehen und mal wieder raus aus den eigenen vier Wänden zu kommen.

Bild von Schreibtisch mit Laptop

Aber auch online funkt‘s

Besonders durch Hilfsmittel wie Webex, Zoom oder Skype wird das eigene Schlafzimmer zum Uni-Hörsaal. Das Praktische daran? Man kann gemütlich in Jogginghose dasitzen und lernt dabei sogar noch etwas! Nein ganz im Ernst, auch Online-Veranstaltungen sind nicht immer nur „bäh“. Besonders bei Kursen, die aufgenommen werden, ist dadurch ein flexibleres Uni-Leben möglich und wenn man mal was nicht versteht, dann einfach nochmal von vorn! Aber auch bei fixen Online-Lehrveranstaltungen kann man so richtig produktiv sein, denn durch die etwas andere Atmosphäre traut man sich eher, wirklich mal was zu sagen, oder eben auch wie gewünscht zu diskutieren. Bei der Online-Lehre ist egal, ob ihr in Salzburg, Tirol oder Deutschland sitzt, denn man ist durch diese Art der Lehre überall auf der Welt ein Teil der Universität Salzburg.

YO! WIR schaffen das!

Besondere Zeiten erfordern besondere Leistungen und dabei ist es wichtig, zusammenzuhalten und zu versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Im derzeitigen Uni-Alltag fällt auf, wie teamfähig und kulant sowohl Lehrende als auch Studierende sind. Weiteres sind aktuell viele Herausforderungen zu bewältigen, dies gilt sowohl für Studierende, als auch für die Universität selbst. Um einen möglichst einwandfreien Betrieb an der PLUS zu gewährleisten, arbeiten daher unzählige Mitarbeiter*innen der Universität Salzburg mit allen Kräften daran Lehrbetrieb und Serviceleistungen aufrechtzuerhalten. Nach persönlichem Empfinden werden Emails beispielsweise im Sekundentakt beantwortet und man erhält auf jede Frage eine hilfreiche Antwort. Ganz nach dem Motto „Yo! Wir schaffen das!“ sind alle gewillt gemeinsam das Semester zu absolvieren. Dass sowohl Studierende als auch PLUS-Mitarbeiter*innen sich strikt an die vorgegebenen Maßnahmen und Richtlinien für ein geregeltes und sicheres Miteinander halten, scheint mir ebenfalls ein markanter Pluspunkt, um die derzeitige Situation zu meistern.

Junge Frau am Schreibtisch

Tipps zur Online Kreativität

Ihr habt mal wieder eine Online-Lehrveranstaltung und könnt euch nicht mehr so richtig konzentrieren, beziehungsweise euch fehlt die Motivation für das nächste Gruppen-Meeting. Dann haben wir euch hier einmal einige Tipps und Tricks aufgelistet für deine ganz besondere Online-Kreativität:

  • Euch fehlt das Bier nach der Lehrveranstaltung? Kein Problem! Einfach nach der Lehrveranstaltung sitzen bleiben, Bier öffnen und mit Studienkolleg*innen den neuesten Klatsch und Tratsch besprechen
  • Ihr habt unzählig viele Gruppenarbeiten und vermisst den Spaßfaktor bei Webex und Co.? Dann Hüte auf, Schminksachen raus und ab in ein Kostüm und gestaltet euer nächstes Gruppen-Meeting einfach mit einem Motto eurer Wahl.
  • Neben Lehrveranstaltungen und Gruppenmeetings ist euch sonst einfach nur fad und euch fehlt der Ausgleich? Wie wäre es mit Kochen oder Basteln? Hier zeigen wir euch die ein oder andere Ablenkung für ein normales Leben zu Corona-Zeiten

Also egal, ob Präsenz oder Online: Haltet an dem Gedanken fest, dass wir  auch dieses Semester mit links schaffen und trotz aller Umstände erfolgreich das Wintersemester 2020/21 absolvieren. Alle wichtigen Infos zur PLUS findet ihr natürlich auf der Uni-Homepage. Informationen rund um die Vorkehrungen der PLUS betreffend Covid-19 lest ihr im PLUS Intranet.

Eure Bianca

Witzig, spontan und ja, das war’s: Bianca ist eine wahre Tirolerin und scheut sich auch nicht, dies mit ihrem Dialekt zu unterstreichen. Sie liebt es die Welt zu entdecken und fühlt sich mit ihrem Camper „Bob“ überall ein bisschen zuhause. In ihrer Zweitheimat Salzburg studiert Bianca Kommunikationswissenschaft und steuert mit Vollgas auf den Master zu.

 

 

 

 

Photo-Credits:
Titelbild: Photo by Scott Webb on Unsplash
Schreibtisch: Photo by Dan Dimmock on Unsplash
Junge Frau am Schreibtisch: Photo by Anthony Shkraba on Pexels

Teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.