Auslandsstipendien Hong Kong

Wusstest du, dass es für Auslandssemester auch Auslandsstipendien gibt? Natürlich ist das Ganze von einzelnen Kriterien abhängig und nicht automatisch für jede Art von Auslandssemester gültig. Unter den bestimmten Voraussetzungen jedoch erhältst du durch die Universität Salzburg Zuschüsse, wodurch Reisekosten, Verpflegung und weiteres übernommen werden. Am Ende des Tages kannst du so während deinem Auslandssemester einiges an Geld sparen.

Die Erfahrung eines Auslandssemesters ist unbezahlbar. Mit dieser Meinung stehen wir nicht allein dar, wenn man all die unzähligen Geschichten begeisterter Student*innen der Universität Salzburg bedenkt. Ob es nun der Einblick in eine neue Kultur ist, die Menschen, die man trifft oder einfach alles zusammen: „Das war der wahrscheinlich schönste Moment bzw. schönste Abschluss zu einem unglaublichen Semester.“ (Kimberly Wäger, Study Abroad Programm der PLUS – University of Hong Kong, Hong Kong; Titelbild). Inwiefern du nun eine solche Erfahrung dank finanzieller Unterstützung bestmöglich umsetzen kannst, hängt von deinem Auslandsstipendium ab. Die Art deines Auslandsstipendiums richtet sich nach deinem Studium, der Dauer des Auslandsaufenthalts, der Kooperation mit der Partneruniversität und dem Austauschprogramm. Was das genau heißt, sagen wir dir in diesem Beitrag.

Auslandsstipendien der Universität Salzburg: Übersicht

Damit du dir ein besseres Bild davon machen kannst, was es heißt, im Zuge deines Auslandsaufenthaltes etwas finanzieren zu lassen, solltest du die Möglichkeiten, die dir an der Universität Salzburg zur Verfügung stehen, nutzen. Im Folgenden findest du daher eine Auflistung der angebotenen Auslandsstipendien.

  • Study Abroad Stipendium der PLUS
  • Stipendium zum fachrelevanten Praktikumsaufenthalt für Lehramtsstudierende im Ausland
  • Stipendium für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland
  • Stipendium für kurzfristige fachspezifische Kurse im Ausland
  • Auslandskostenzuschuss für Studierende der Studiengänge Anglistik/Amerikanistik, Romanistik und Slawistik
  • Stipendien für Dissertant/innen zum Besuch von Tagungen im Ausland

Study Abroad Stipendium der PLUS

Zwischen ausgewählten österreichischen und ausländischen Universitäten bestehen Universitätspartnerschaften im Rahmen von Austauschprogrammen, die es Studierenden ermöglichen, unter Befreiung von Studiengebühren an der ausländischen Partnerinstitution, Lehrveranstaltungen zu besuchen, die an der Heimatuniversität anrechenbar sind. Die Anzahl der Plätze, der Umfang als auch der Inhalt des Study Abroad Stipendiums der PLUS variieren jedoch je nach Universität. Und was die Studiendauer betrifft, so solltest du mindestens ein Semester bzw. maximal ein ganzes Studienjahr einplanen. Die Einreichtermine für deinen Antrag auf dieses Stipendium sind übrigens immer der 15. November, 1. Februar, 1. April und 1. Juni.

Auslandsstipendien MCM Programm
„Es ist immer eine Bereicherung, Erfahrungen außerhalb der Komfortzone zu machen und über den Tellerrand hinauszuschauen.“ (Oliver Beilharz, Media & Communication Management Master Exchange Program – Fudan University, Shanghai, China)

Finanzierung

Doch wie läuft das nun mit der Finanzierung genau ab? Solltest du dich für diese Art des Stipendiums interessieren, wirst du von der bzw. dem zuständigen Partnerschaftskoordinator*in für das Study Abroad Programm nominiert. Im weiteren Verlauf kannst du dann deine Auslandsbeihilfe bei der zuständigen Stipendienstelle (im Falle von Studienbeihilfebezieher*innen) bzw. das PLUS Study Abroad Stipendium (für NICHT-Studienbeihilfebezieher*innen) im Büro für Internationale Beziehungen beantragen. Die Stipendiensätze sind je nach Zielland unterschiedlich hoch. Eine Übersicht über die Partneruniversitäten findest du hier.

Deine Schritte für eine erfolgreiche Bewerbung

Jetzt kommt es darauf an, deine Bewerbung für das gewünschte Stipendium reibungslos über die Bühne zu bringen. Daher haben wir für dich nachfolgend die grundlegenden Bewerbungsschritte zusammengefasst.

  1. Dein erster Schritt sollte natürlich sein, dir eine Universität aus der Liste der Universitätspartnerschaften auszuwählen.
  2. Kontaktiere anschließend die zuständige Koordinatorin bzw. den zuständigen Koordinator (die Kontaktpersonen findest du in der Liste der Universitätspartnerschaften).
  3. Nun stellst du deine Bewerbungsunterlagen für den Studienplatz zusammen: in Englisch oder der jeweiligen Landessprache (wenn nötig: Sprachtest wie bspw. TOEFL oder MELAB). Nach der Auswahl durch die Koordinatorin bzw. den Koordinator (= Nominierung) werden deine Bewerbungsunterlagen an die Partneruniversität gesandt.
  4. Anschließend geht es um die Anrechnungsfragen. Hierfür erstellst du eine Liste der geplanten Lehrveranstaltungen im Ausland, die du durch die bzw. den Curricular-Kommissionsvorsitzende*n des jeweiligen Fachbereiches bestätigen lässt.
  5. Jetzt heißt es warten, bis die Aufnahmebestätigung („Admission Letter“) eintrifft. Nach der offiziellen Aufnahme an der Partneruniversität beantragst du dann schließlich dein Visum bei der Auslandsvertretung des jeweiligen Landes. Zudem gilt es nun deine Unterkunft am Campus der Partneruniversität im Ausland zu reservieren und den Flug zu buchen.
  6. Gut, Punkt 6 ist nicht in jedem Fall relevant. Hierbei geht es darum, einen Antrag auf Erlass der Studiengebühr im Büro für Internationale Beziehungen zu stellen. Dennoch solltest du das ebenfalls wissen.

Weitere Auslandsstipendien der PLUS

Neben dem Study Abroad Stipendium der PLUS gibt es noch andere Auslandsstipendien, die die Universität Salzburg anzubieten hat. Was du im Einzelfall beachten musst, erfährst du in der hier angeführten Auflistung.

Stipendium zum fachrelevanten Praktikumsaufenthalt für Lehramtsstudierende im Ausland

Bei den Stipendien, die sich auf einen fachrelevanten Praktikumsaufenthalt für Lehramtsstudierende im Ausland beziehen, handelt es sich um Stipendien und Reisekostenzuschüsse für Schulpraktika im Ausland. Eine entsprechende Auslandserfahrung lässt sich daher auch schon im Studium sammeln. Lehramts- und DaF-Studierende können Lehramts- oder Unterrichtpraktika an Schulen weltweit absolvieren, die dem Studium angerechnet werden. Sprachkurse werden dabei allerdings nicht gefördert (Ausnahme: von der Universität Salzburg organisierte Sprachkurse)! Die Dauer deines Auslandsaufenthalts, damit dieses Stipendium beansprucht werden kann, beträgt mindestens 2 Wochen und maximal 2 Monate innerhalb der Programmländer von ERASMUS+. Im Fall von Zielorten außerhalb der Programmländer des ERASMUS+ Programms sind es 6 Monate. Auch hier sind die Einreichtermine für die erforderlichen Unterlagen der 15. November, 1. Februar, 1. April und 1. Juni.

Auslandsstipendien Université de la Réunion, Frankreich
(Julia Traunfellner, ERASMUS+ – Université de la Réunion, Frankreich)

Stipendium für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland

Dieses Stipendium gilt für die Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten, im Rahmen derer eine umfangreiche Bachelorarbeits-, Masterarbeits-, Diplomarbeits- oder Dissertationsrecherche (in Laboratorien, Bibliotheken, wissenschaftlichen Sammlungen, Archiven, Feldforschung etc.) im Ausland erforderlich ist. Es gibt ein- bis mehrmonatige Stipendien, in begründeten Fällen aber auch Stipendien, die nicht diesem Ausmaß entsprechen (nicht unter 14 Tagen!). Bachelorarbeiten werden höchstens 1 Monat, Diplom- bzw. Masterarbeiten höchstens 3 Monate und Dissertationsrecherchen nicht länger als 6 Monate gefördert. Deinen Antrag kannst du noch bis 15. November, 1. Februar, 1. April und 1. Juni einreichen.

Stipendium für kurzfristige fachspezifische Kurse im Ausland

In diesem Fall handelt es sich um Auslandsstipendien, die fachspezifische Kurse zum Erlernen wissenschaftlicher Methoden und Praktiken in den Fokus rücken, welche für die akademische Ausbildung in Österreich (Diplomarbeit, Dissertation) im Zusammenhang mit späteren Berufsabsichten unbedingt erforderlich sind. Die Stipendiendauer beträgt mindestens 1 Woche und maximal 3 Monate. Bewerben kannst du dich bis 15. November, 1. Februar, 1. April und 1. Juni.

Auslandskostenzuschuss für Studierende der Studiengänge Anglistik/Amerikanistik, Romanistik und Slawistik

Studierst du eine der genannten Studienrichtungen kannst du dich um einen Auslandskostenzuschuss zur Perfektionierung deiner Fremdsprachenkenntnisse für einen Studienaufenthalt an einer ausländischen Universität bewerben. Nicht gerade schlecht, würden wir sagen. Die verlangte Studiendauer beträgt mindestens 1 Semester und maximal 1 Studienjahr. Deinen Antrag und alle nötigen Unterlagen reichst du bis 15. November, 1. Februar, 1. April und 1. Juni ein.

Stipendien für Dissertant*innen zum Besuch von Tagungen im Ausland

Wenn du bereits deinen Doktortitel in Aussicht hast, haben wir gute Nachrichten für dich. Die Universität Salzburg schreibt Stipendien für Dissertant*innen zum Besuch von Tagungen/ Kon­gressen/Symposien/Workshops im Ausland aus. Zielgruppe sind Studierende der Universität Salzburg im Doktoratsstudium (wie du es vielleicht schon bist), die keinen Dienstvertrag mit der Universität Salzburg haben. Gefördert werden für diese Auslandsstipendien Reisekosten, Nächtigungskosten und Tagungsgebühren. Es handelt sich dabei um Zuschüsse, nicht um Vollstipendien. Pro Jahr gibt es zwei Einreichtermine. Diese sind der 31. Januar und 30. Juni 2020.

Wenn du noch mehr über deine Möglichkeiten als Student*in für einen Auslandsaufenthalt wissen möchtest, solltest du dir den Beitrag 3-Schritte-Anleitung für deine Anmeldung zu ERASMUS+ durchlesen. Für mögliche Zuschüsse und Studienförderungen, die du bereits hier in Salzburg als Student*in in Anspruch nehmen kannst, empfehlen wir dir den Beitrag Was du über Studienbeihilfen wissen solltest.

Dein commUNIty-Redaktionsteam

Teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.