Foto: Herz auf Scheibe gemalt

Die Weihnachtsfeiertage sind endgültig vorbei, die positiven Neujahrsvorsätze aufgeschrieben, nur eines fehlt um ins neue Jahr zu starten: der Abschluss des alten Jahres. Falls du auch noch keine Ahnung hast wie du 2018 verabschieden sollst, dann bist du hier genau richtig, denn ich habe drei Notfallpläne für deinen Silvesterabend!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber meine Freund/innen und ich haben wieder mal keinen Plan wie und wo wir den Silvesterabend verbringen sollen. Die Restaurants sind mittlerweile alle ausgebucht und auf das Putzen der verklebten Raclette-Grillplatte hat bei uns auch niemand Lust. Dir kommt das bekannt vor? Dann versuch es doch mit einem meiner Notfallpläne für den Silvesterabend!

Der gemütliche Notfallplan: Spieleabend & Jahresrückblick

Ihr habt dieses Jahr null  Bock auf laute Musik und Kleidung die am nächsten Tag übel riecht? Versucht es doch mit einem gemütlichen Abend zuhause. Ihr könnt euch schon am Nachmittag oder am frühen Abend treffen und gemeinsam essen. Danach ist Zeit für lustige Spiele wie Activity und Scharade. Spätestens beim Pantomime-Teil können selbst die größten Spielemuffel ihr Lachen nicht mehr zurückhalten. Tipp: Für besonders gute Stimmung sorgt eine Party-Playlist im Hintergrund. Aber auch das ein oder andere Trinkspiel kann die Stimmung anheizen (siehe dazu Abschnitt 3: Partytiger).

Wer den Abend etwas nostalgischer angehen möchte kann auch eine Fotosammlung vom Jahr 2018 vorbereiten. So könnt ihr gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und das Jahr nochmal Revue passieren lassen.

Der abenteuerliche Notfallplan: Nachtwanderung & Adventureplan erstellen

Du hast weder Lust auszugehen, noch möchtest du zu Hause rumsitzen und dir nach dem Weihnachts-Essenstrauma den Bauch mit einem weiteren Festtagsdinner vollschlagen? Frag doch mal in deiner Runde ob ihr nicht eine Nachtwanderung machen wollt. So seid ihr an der frischen Luft und könnt aktiv ins neue Jahr starten. Besonders schön ist so eine Nachtwanderung mit einer kleinen Laterne oder mit Fackeln (stellt aber vorher sicher, dass ihr die Umgebung und natürlich euch selber dadurch nicht gefährdet!). Wenn euch eine Wanderung zu lang ist, dann könnt ihr auch einfach einen kleinen Spaziergang machen. In Salzburg bietet sich dazu der Wanderweg am Mönchsberg prima an.

Falls es euch doch zu kalt werden sollte könnt ihr euch immer noch ins Warme flüchten. Dort könnt ihr gemeinsam neue Abenteuer für 2019 planen. Seid kreativ, nehmt Papier und Stift, Instagram und Pinterest oder irgendwelche Magazine zur Hand und stöbert drauf los. Sammelt gemeinsam Ideen was ihr im neuen Jahr alles erleben wollt und wie ihr es umsetzten könnt. So freut man sich gleich viel mehr aufs neue Jahr. Denn wie heißt es so schön: „Vorfreude ist die schönste Freude“.

Der Notfallplan für Partytiger: Musik & Tanzen bis zum Morgengrauen

Tanzen, Musik und ein paar Drinks gehören bei dir zu Silvester einfach dazu? Gleichzeitig möchtest du aber am nächsten Tag deine Wohnung nicht als Trümmerfeld vorfinden? Dann überlegt doch welcher Club am nächsten liegt. Vielleicht wisst ihr einen Punschstand in der Nähe oder eine nette Bar — der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Für alle die noch nicht so früh ausgehen möchten: Würde sich jemand bereit erklären die Silvesterparty bis 22 oder 23 Uhr zu hosten? Eine gute Playlist und verschiedene Partyspiele bringen schnell Schwung in die Bude. Klassiker wären Bier Pong, Looping Louie, Twister oder das Würfelspiel Lügen (auch bekannt als Mäxchen). Wenn jeder eine Flasche Wein oder Bier mitbringt und man ein paar Schüsseln frisches Popcorn zubereitet kann ja gar nicht mehr viel schief gehen. Denkt aber daran es nicht zu weit zu treiben, ihr wollt schließlich das Feuerwerk noch erleben!

Also, nicht mehr lange grübeln, Screenshot von meinen Notfallplänen machen, euren FreundInnen schicken und entscheiden. Prosit Neujahr und einen schönen Silvesterabend!

Eure Katharina

Katharina

Katharina kommt aus dem schönen Innviertel, fühlt sich aber auch in Salzburg richtig wohl. Wenn sie nicht gerade irgendwo durch Europa reist, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Sport, Kochen oder Kunst.

FOTO-CREDIT Titelbild: Michael Fenton via unsplash.com

Teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.