Weihnachtsgeschenke selbst gemacht

Geht es bei Weihnachten wirklich darum, wie viel Geld man ausgibt oder wie viele Geschenke unter dem Christbaum liegen? Merve und ich waren uns einig: Eigentlich geht es doch darum, gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Und den Leuten, mit denen man dieses schöne Fest feiern kann, eine kleine Freude zu bereiten und so seine Zuneigung und Liebe zu zeigen. Man überlegt sich: Was könnte sie oder ihn wirklich glücklich machen? Und dann fallen einem manchmal auch ganz einfache Sachen ein, z.B.: die gemeinsamen Erinnerungen in einem Fotobuch zu verewigen, eine nette gemeinsame Unternehmung zu organisieren, eine liebe Nachricht zu schreiben, eine selbstgemachte Köstlichkeit aus der Küche zu kreieren oder einen guten Körperbalsam für den Körper (und die Seele) für den Anderen zu zaubern. All diese kreativen selbstgemachten Ideen haben wir hier für euch zusammengetragen. Denn was ihr eurem Gegenüber mit selbstgemachten Geschenken auch signalisiert ist, dass ihr euch für sie / ihn Zeit genommen habt, um etwas zu basteln, zu gestalten oder zu kochen (und das ist doch ein wunderschönes Gefühl). Es gibt natürlich noch viele andere DIY-Geschenke und so kann das eine oder andere Rezept oder Idee auch einfach ein Anstoß für euch sein, eurer eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen!

Für die Küchenzauberer

Trinkschokolade

Mal ehrlich: Wer freut sich nicht über heiße Schokolade an kalten Tagen? Warum diese Freude nicht verschenken? Ich verspreche dir, es ist super leicht zu machen und wird auf jeden Fall ein Erfolg.

Du brauchst

  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre
  • Holz-/Plastiklöffel oder Strohhalme (o.ä.) Ich verwende Holzstäbchen, die eine Freundin von mir noch von einer Grillparty übrighatte
  • Eiswürfelbehälter.

Die Kuvertüre kleinhacken und im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade in die Eiswürfelbehälter füllen und einige Minuten aushärten lassen.

Schokolade

Falls du keinen Eiswürfelbehälter hast, eignen sich auch Shotgläser oder Pralinenformen bestens. Du kannst die Oberfläche noch verzieren, wenn du das möchtest. Ich habe auf meine noch Schokoherzchen und -kügelchen gestreut. Dann zum Schluss die Löffel – in einem Fall Stäbchen – reinstecken und mindestens drei Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Einfach über Nacht stehen lassen, geht auch. Hübsch verpacken. Fertig.

Spekulatiuscreme

Spekulatiuscreme

Spekulatius ist definitiv ein Klassiker in der Kategorie Weihnachtsgebäck. Wie er noch besser schmeckt? Zum Frühstück aufs Brot, zum Abendessen oder einfach zum Löffeln. Was immer dich glücklich macht.

Du brauchst

  • 300 g Spekulatius
  • 130 g weiche Butter
  • 4 EL Sahne
  • 2 EL flüssigen Honig
  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
  • Einen Mixer oder einen Pürierstab.
Spekulatiuscreme

Spekulatius grob zerbröseln und anschließend im Mixer klein mahlen. Geht mit dem Pürierstab auch, du solltest anschließend nur dich und die Küche sauber machen. In einer Schüssel mit Honig, Zimt, Sahne, Salz und Butter zunächst grob vermengen. Anschließend mit einem Pürierstab so lange zerkleinern, bis die Masse cremig wird. Genießen und stolz sein, weil du so etwas Leckeres gezaubert hast.

Knoblauchöl

Knoblauchöl

Innerhalb weniger Minuten gemacht und das perfekte Geschenk für alle, die gerne Knoblauch mögen. Schmeckt hervorragend auf Pizza – tu dir doch direkt auch was Gutes und mach dir ein Eigenes! Es geht wirklich super schnell.

Du brauchst

  • Ein Glas oder eine Flasche (Ich habe meine von TEDI, ihr werdet sicher auch bei kik, Depot und Pagro fündig)
  • 5 Knoblauchzehen
  • Pfefferkörner (Optional)
  • 1 TL Kräuter (Optional)
  • Olivenöl

Zuerst musst du das Glas oder die Flasche auskochen. Dafür das Glas samt Deckel für 10 Minuten in kochendes Wasser geben, anschließend auf einem sauberen Geschirrtuch austropfen lassen.

Wichtig: Im Glas darf keine Feuchtigkeit sein, wenn ihr weiterarbeitet, sonst gibt es Schimmelgefahr.

Die Knoblauchzehen schälen und halbieren bzw. dritteln. Ich habe für 190 ml Öl 5 Knoblauchzehen benutzt, weil go hard or go home. Die Knoblauchstücke in das absolut trockene Glas geben. Wer mag, kann jetzt noch einige Pfefferkörner und Kräuter hineingeben. Die Pfefferkörner hierfür leicht andrücken und auf den Knoblauch geben. Ich habe noch einen Teelöffel einer italienischen Kräutermischung ins Glas gegeben. Wenn du frische Kräuter hast, nur zu! Nun füllst du das hübsche Ding mit Olivenöl auf, verschließt es und stellst es an einen dunklen und trockenen Ort, damit es ziehen kann. Oder du verschenkst es direkt und rätst der Person, es erst mal eine Woche ziehe zu lassen.

Ganz wichtig: Nicht. Schütteln. Sobald Luft an den Knoblauch kommt, wird dieser Gären und das alles war umsonst. Lass das Gläschen also in Ruhe stehen.

Für die Körpergurus

Lippenbalsam à la Fabia:

LippenbalsamFabia hat dieses Jahr auch etwas ganz Tolles ausprobiert: Sie hat selbstgemachten Lippenbalsam zum Verschenken gemacht und uns ihr super einfaches Rezept verraten, mit dem ihr garantiert einigen eurer Liebsten eine kleine Freude bereiten werdet!

Dafür hat sie beim Müller 100 Gramm Sheabutter um € 10,- eingekauft und 200 Gramm Kokosöl um € 3,50. Dies alles aber in Bioqualität! Alternativ zur Sheabutter kann man auch Kakaobutter verwenden, die bekommt man schon um € 3,- für 100 Gramm. Die Behälter, kleine Döschen, die man beispielsweise auch schön mit Sticker verzieren kann, kosten 60 Cent per Stück. In der Apotheke hat sie sich dann noch 50 Gramm Bienenwachs um € 6,- besorgt. Nach diesem Einkauf kann man auch schon in die Küche düsen und loslegen!

Lippenbalsam

Das Bienenwachs, die Sheabutter und das Kokosöl im Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis das Bienenwachs geschmolzen ist. Dann kann man noch einen Esslöffel Honig, Vanille Aroma, Zimt oder Rohkakao dazugeben (die Kreativität kennt hier keine Grenzen), je nachdem welches Aroma der Lippenbalsam haben soll, und schon ist alles fertig zum Abfüllen in die Döschen! Die Flüssigkeit braucht bei Raumtemperatur ungefähr zwei Stunden zum Abkühlen. Das Ganze geht also super easy und ich würde mich sehr darüber freuen. Hier noch das genaue Rezept für eine Menge von insgesamt 100 Gramm.

Rezept für 5 Döschen à 20g:

  • 20 g Bienenwachs
  • 40 g Sheabutter
  • 40 g Kokosöl
  • 1 EL Honig

Für die Kreativen

Handlettering-Weihnachtskarten

Handlettering

Merve und ich waren uns einig: Weihnachten geht für uns gar nicht ohne schöne Weihnachtskarten an unsere Liebsten und, warum sollte man sie dieses Jahr nicht auch Mal selbst basteln?! Ich habe meine Leidenschaft dafür vor ungefähr eineinhalb Jahren bei einem Handlettering-Workshop in Wien entdeckt und seitdem bei beinahe jeder Gelegenheit, sei es zu Geburtstagen, zu Ostern, zum Muttertag oder eben in der Weihnachtszeit, selbst die Grußkarten gestaltet.

Alles was man hierfür braucht ist schönes, helles Papier, eine Brushpen (diese läuft vorne spitz zusammen, sodass man dünne und dicke Striche damit ziehen kann; das ist eben die Kunst des Handletterings) und ein bisschen Geduld mit sich selbst. Beim Ivo Haas Store, dem Fachmarkt für Künstlerbedarf in Salzburg, kann man edding Brushpens im Einzelstück um nur € 1,30 kaufen und das Set mit 10 Stück kostet € 12,95. Den Tombow Art Brush Pen bekommt man dort um 3,50 pro Stück (die Qualität ist etwas hochwertiger und die Farbauswahl ist größer). Auch beim Müller, beim Libro, beim Thalia oder beim Hackenbuchner in der Altstadt bekommt man Brushpen-Sets, beispielsweise von den Marken Farber Castell oder Online. Mit anderen Farbstiften kann man dann noch schöne Verzierungen malen. Sehr schön finde ich die Töne Gold und Silber. Den Pentel Gelroller bekommt man um € 1,99 beim Libro.

Beim Müller gibt es das FABER CASTELL Pitt Artist Pen Handlettering-Set 4er-Etui um € 9,95 Anmerkung: Den schwarzen Stift von Thalia auf diesem Foto gibt es meines Erachtens leider nicht mehr zu kaufen, aber siehe oben die Möglichkeiten, die die Geschäfte zur Zeit anbieten.

Nun zur Technik des Schreibens selbst: Die kann man eigentlich sehr schnell lernen, wenn man fleißig und vor allem langsam übt. Zieht die Striche der Buchstaben zunächst ganz langsam, denn das hilft enorm, um diese Schönschreibkunst zu erlernen. Die zwei wichtigsten Regeln sind:

  1. Die Striche nach oben dünn ziehen und die nach unten dick.
  2. Den Platz zwischen den einzelnen Strichen möglichst frei lassen.

Es hilft, sich ein Handlettering-Alphabet zu schreiben und jeden Buchstaben zunächst zu üben. Hier ein Beispiel:

Handlettering

Es gibt online zig Beispiele, die man als Vorlage verwenden kann, um ein Gefühl für die Anordnung der einzelnen Wörter zu bekommen und wie man in der Schreibweise auch variieren kann. Dabei sollte man auf das Copyright-Recht achten. Wenn man nämlich selbst eine seiner Karten auf Instagram oder Facebook postet, muss man den Urheber der Vorlage verlinken, es sei denn natürlich, man hat es sich selbst ausgedacht. Auch bei den Sprüchen kann man sich inspirieren lassen oder aber es fällt einem selbst etwas ein. Hier sind ein paar Beispiele meiner Weihnachtskarten vom letzten Jahr:

Persönliches Fotoalbum

Ein Klassiker unter den selbstgemachten Geschenken ist natürlich das gute alte, beinahe schon nostalgisch anmutende Fotoalbum. Die meisten Fotos haben wir heutzutage nur mehr auf unseren Handys gespeichert, doch ist es nicht auch schön die gemeinsamen Erinnerungen auszudrucken und in ein Album zu kleben? Neben den Fotos kann man dann Ort und Datum oder nette Sprüche und Anekdoten hineinschreiben. Ich persönlich finde selbstgemachte Fotoalben wunderschön und bewundere meine Mama immer dafür wie viele sie in ihrer Lebensbahn schon gebastelt hat! Lasst uns diese Tradition doch weiterführen!

Alles was man hierfür braucht, sind ein USB-Stick, wo man die Fotos raufladen kann, um sie dann beispielsweise beim Müller (um nur 0,07 Cent pro Stück) auszudrucken, ein Fotoalbum, Fotokleber und schöne Stifte. Beim Libro gibt es kleine Spiral-Fotobücher schon um € 5,99 und das Rössler Spiral Fotoalbum vom Müller kostet beispielsweise auch nur € 10,-. Bei Pixum gibt es auch immer wieder Angebote, um günstig Fotos drucken zu lassen. Momentan zahlt man pro Fotoabzug 0,15 Cent.

Hier zeigen wir ein Beispiel von Merves selbstgemachtem Fotoalbum für ihren guten Freund:

Selbstgestalteter Kalender

Kalender

Und wenn man momentan nicht die Zeit dafür findet ein ganzes Fotoalbum zu gestalten, dann kann man auch auf die Quickversion umschwenken und einen selbstgemachten Jahreskalender für 2019 für eine gute Freundin oder seine Großeltern basteln. Auf den einzelnen Kalenderseiten klebt man Fotos auf, verziert sie mit netten und motivierenden Sprüchen und lässt seiner Kreativität freien Lauf. Coole Sprüche findet man auf Pinterest.

Es spricht nichts dagegen, sich selbst etwas zu schenken: Ich habe mir letztes Jahr in der Weihnachtszeit selbst so einen Kalender gebastelt. Gemeinsam mit meinen Schwestern habe ich einen Bastelnachmittag veranstaltet. Eine meiner Schwestern hat einen WG-Kalender gestaltet und meine andere Schwester hat einen für ihre beste Freundin gemacht und so hatten wir einen wunderschönen, lustigen gemeinsamen Kreativtag abseits der leider oft so stressigen Weihnachtserledigungen.

Beim Libro oder Thalia kosten die Bastelkalender zwischen € 4,- und 10,-, die Fotos und die Stifte hatte ich bereits zu Hause, also fielen sonst keine Kosten an (siehe die zwei vorherigen Einträge für Stifte und Fotos). Schöne Postkarten oder Zeichnungen eignen sich auch als Dekoration.

Folgendes Kalenderexemplar gibt es im beigen, weißen, grauen und schwarzen Farbton um € 9,95 beim Libro!

Kalender

Merves Freundin hatte eine andere wunderschöne und coole Kalenderidee, die zusätzlich auch wirklich in die Low-Budget-Schiene einzuordnen ist: Sie nahm einfach ein Klemmbrett und schönes Papier und hat den gesamten Kalender selbst gemalt! Für diese Variante muss natürlich etwas mehr kreatives Engagement geleistet werden, aber eine Freude werdet ihr euren Liebsten damit garantiert bereiten. Merve schwärmt heute noch von ihrem Geschenk!

Gedichte und Zeichnungen einrahmen

Gedichte und Zeichnungen

Falls man gerne Gedichte schreibt oder zeichnet, habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich unsere Mitmenschen auch sehr darüber freuen. Ein schöner Rahmen mit Passepartout rundet das Ganze ab.

Für meine zwei kleinen Nichten habe ich einen Spruch von dem Kleinen Prinzen auf einem großen A3-Papierformat geschrieben und rundherum mit Buntstiften Blumen gemalt. Für meine große Schwester habe ich einen Elch gezeichnet und eingerahmt (denn sie liebt Elche). Auch hier habe ich mich von Pinterest inspirieren lassen.

Eine weitere Idee ist, jemanden ein kleines Kosmetiktascherl zu nähen und dann Schmuck oder einen selbstgemachten Lippenbalsam (siehe oben) darin zu verpacken. Einer meiner besten Freundinnen habe ich Mal ein kleines Schmucktascherl genäht (das ging wirklich sehr easy mit der Unterstützung meiner Tante) und habe ihr darin ein Armband geschenkt.

Kosmetiktasche

Man kann auch coole abstrakte Gemälde auf Leinwänden ausprobieren, wenn man weiß, dass so eine Wanddekoration der Freundin / dem Freund eine große Freude bereiten würde. Oder man kennt den Lieblingspoeten, druckt eines der Gedichte aus und lässt es einrahmen.

Für die Story-Teller

Kurze Kindergeschichten schreiben

Rasierschaumtechnik

Die unter uns, die ihre Fantasie kaum in Schach halten können und im engsten Familienkreis Kleinkinder um sich haben, können auch kurze, selbstausgedachte Kindergeschichten schreiben.

Für den Einband habe ich auch eine tolle Idee: die sogenannte „Rasierschaumtechnik“. Dafür braucht man:

  • Einen Rasierschaum (beim DM beispielsweise zu kaufen)
  • Lebensmittelfarben (in der Backabteilung beim Billa zu bekommen)
  • Einen Behälter, am besten eine Auflaufform oder ein Tablett
  • Einen Holzstab
  • Festes Papier
  • Ein Geo-Dreieck

Nun sprüht man den Rasierschaum auf die Auflaufform und verteilt ihn gleichmäßig. Dann färbt man ihn mit wenigen Tropfen Lebensmittelfarbe ein. Danach nimmt man den Holzstab und formt durch Kreisbewegungen ein schönes Muster. Schließlich nimmt man das Papier und drückt es auf den Schaum und wartet einige Sekunden. Dann zieht man es wieder ab und entfernt mit dem Geodreieck den restlichen Schaum von der Oberfläche. Und schon hat mein ein wunderschönes Papier, dass man mit einer schönen Schnur zu einem Bucheinband zusammenbinden kann (hier ein Link mit einer genaueren Erklärung und Fotos der einzelnen Schritte: https://hallobloggi.de/rasierschaumbild/).

Eine Stadtführung planen

Eine andere, etwas ausgefallenere Idee ist es, jemanden eine Stadtführung zu schenken. Meine Eltern wohnen in Oberösterreich und haben sich eine Führung durch Salzburg mit kunsthistorischem Schwerpunkt gewünscht.

Zunächst bin ich dafür in die Bibliothek gegangen und habe mir einen groben Überblick der Salzburger Kunstgeschichte verschafft. Dann habe ich mir auch noch das Programm des Salzburger Art Walks unter die Lupe genommen und einige Anregungen davon in mein Programm übernommen. Danach habe ich im A3-Format eine Stadtkarte Salzburgs ausgedruckt und wie bei einer Schatzkarte die Route eingezeichnet, die wir uns vornehmen werden. Einen Text habe ich natürlich auch verfasst.

Diese Idee eignet sich auch gut für Geschichtestudenten oder jeden, der gerne mehr über seine eigene Stadt erfahren und seinen Liebsten damit eine Freude machen möchte! Personal Tourguide zu spielen für einen Tag ist einfach lustig – ein Salzburgcappy habe ich mir dafür auch besorgt! Und das Tagesprogramm kann man auch sehr gut mit einer Einladung zum Kuchen und Kaffee im Lieblingskaffeehaus kombinieren! Der Aufwand ist zwar nicht ganz ohne, aber die Freude daran ist groß, es ist lehrreich und es macht einfach Spaß!

Wir wünsche euch gutes Gelingen beim Basteln und frohe Weihnachten!

Anna & Merve

Anna K

Anna K. war schon überall zu Hause: in Holland, Hong Kong, Singapur, Steyr, Wien und jetzt ist sie hier in Salzburg gelandet und fühlt sich pudelwohl. Wenn sie nicht gerade leidenschaftlich Kunstgeschichte studiert, verbringt sie ihre Zeit mit Yoga, Singen, Lesen, Kochen, in der Natur oder mit ihren Liebsten.

Merve

Merve zog es über Stuttgart und Köln nach Salzburg, wo sie weiter dem Lernen, Reisen, Diskutieren und dem gutem Essen frönt.

Teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.